Veranstaltungen

Alle Termine finden Sie hier.
August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
image bghouse heart

Bürger

Sie wohnen in und um Ortrand? Beim Amt Ortrand erhalten Sie wichtige Formulare und Infos.

Bürgermeisterbriefe

Liebe Ortranderinnen und Ortrander,AB Juli18 1a

vor uns liegt die schönste Zeit des Jahres. In wenigen Tagen beginnen die Sommerferien und die meisten von uns freuen sich auf wohlverdiente, schöne und interessante Urlaubstage. Ich wünsche Ihnen eine erholsame Zeit und hoffe, dass sich Ihre Vorstellungen auch erfüllen.

Auch die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt freuen sich auf den Sommer. In der kommenden Woche erhalten sie ihre Zeugnisse.

Für einige Schüler endet der Aufenthalt in unserem schönen Bildungszentrum. Die jungen Damen und Herren der 10. Klassen haben ihre Abschlusszeugnisse erhalten und wollen sich in der Wirtschaft und Handwerk beweisen. Ihnen allen wünsche ich für den weiteren Lebensweg viel Erfolg.

Ich möchte an dieser Stelle auch darauf verweisen, dass die vielen guten Ergebnisse ohne unsere engagierten Lehrer und Erzieher nicht möglich wären. Auch an Sie geht mein herzlicher Dank und der Wunsch, dass die gute Arbeit in den folgenden Jahren fortgesetzt wird.

Das Frühjahr wird in Ortrand mittlerweile traditionell zum internationale Austausch genutzt. In unserer Europaschule treffen sich in der Europawoche Schüler aus Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik. Dabei können wir sehen, dass die Verständigung trotz unterschiedlicher Sprache funktioniert. Unsere Schüler besuchen im Gegenzug auch die Partnerschulen in Zagan und Libstat und sammeln dabei viele positive Erfahrungen. Auch die Verbindung zu den Verantwortlichen unserer polnischen Partnerstadt wird dabei gepflegt.


Liebe Ortranderinnen und Ortrander,

in unserer Pulsnitzstadt soll auch in diesem und den Folgejahren vieles verändert und verschönert werden. Eine Reihe von Maßnahmen wurden bereits beschlossen, andere sind in der Vorbereitung.

Um die vielen täglichen Aufgaben zu erfüllen, damit unsere Stadt attraktiv bleibt und auch immer schöner wird, werden wir unseren Bauhof personell verstärken.  

In unserem Bildungszentrum wird im Sommer der dringend sanierungsbedürftige Parkplatz befestigt. Ein Projekt, das lange warten musste und zu viel Unmut führte, wird nach den Sommerferien hoffentlich im Interesse der Nutzer abgeschlossen sein.

Unsere Kindertagesstätte „Regenbogen“ ist seit geraumer Zeit vollkommen ausgelastet. Die Mitarbeiter arbeiten an der Grenze des Zumutbaren und leisten Hervorragendes. Nun wollen wir mit einem Anbau die Kinderkapazität erhöhen und die Bedingungen für Erzieher und Kinder deutlich verbessern.

Auch einige Straßen im Stadtgebiet sollen in den kommenden Monaten saniert werden. Dazu gehören die Elsterwerdaer Straße, die Walkteichstraße und der Brunnenweg. In der Großenhainer Straße werden die Gehwege saniert. Und für unsere Kleinsten wird auf dem Topfmarkt ein neues Spiel- und Klettergerät aufgestellt. Ich möchte an dieser Stelle alle Anwohner bitten, wegen der damit verbundenen Unannehmlichkeiten nicht ungeduldig zu werden.

Sie sehen, dass wir auch in Zukunft die weitere Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen unserer Bürgerinnen und Bürger im Auge haben. Auch wenn die große Politik in Potsdam mit ihrem Landesentwicklungsplan immer mehr das Ballungsgebiet um Berlin und Potsdam bevorteilen will, werden wir weiterhin versuchen, den ländlichen Raum attraktiv zu entwickeln. So haben wir mit den Technischen Universitäten Kaiserslautern und Dresden die Zusammenarbeit gesucht. Dabei sind für Stadtumbau und Stadtentwicklung sowie für die Verkehrsentwicklung zukunftsfähige Konzepte entstanden. Neben den bereits früher beschriebenen Möglichkeiten der Baulandgewinnung ging es im Projekt mit der TU Dresden vor allem um die Mobilität unserer Einwohner. Dabei spielte die zunehmende Zahl älterer Menschen eine große Rolle. Hier möchten wir einen regelmäßigen Busbetrieb im Amt und den sächsischen Grenzgemeinden einführen und dabei möglichst Elektrobusse nutzen. Aber auch Ladestationen für Elektrofahrräder gehören zum geplanten Konzept. Ziel soll eine verbesserte Mobilität unserer Menschen von und zum Amtszentrum sein.

An dieser Stelle möchte ich Sie gern auffordern uns zu helfen. Wir sind gespannt auf Ihre Ideen und Ratschläge zu den Themen, die Sie und uns beschäftigen. Nutzen Sie bitte auch die Möglichkeit, Ihre Anregungen und Sorgen über den Internetdienst „Maerker Brandenburg“ auf der Homepage des Amtes Ortrand an uns zu senden.

AB Juli18 Pulsnitzhalle


Liebe Ortranderinnen und Ortrander,AB Juli18 Kultur

abschließend möchte ich Ihnen noch etwas Sport und Kultur anbieten. Unsere Pulsnitzhalle wird in diesem Jahr bereits 20 Jahre. Dazu haben sich die Stadt Ortrand und die Handballer des SV Eintracht Ortrand eine kleine Jubiläumsveranstaltung ausgedacht. Am 28. Juli werden ab 9.00 Uhr in der Halle die Handbälle fliegen. Zu einem Frauen- und einem Männerturnier wurden vom Gastgeber jeweils 4 Mannschaften eingeladen, die um den Pokal des Bürgermeisters spielen. Am Sonntag ab 14.00 Uhr sind ein Frauen- und ein Männerspiel mit attraktiven Mannschaften vorgesehen.

In den vergangenen Wochen wurden mehrere Gespräche mit der Neuen Bühne Senftenberg geführt. Dabei kam es zu einer Kooperation zwischen Theater und Stadt. Ich kann Ihnen bereits heute den ersten Termin ankündigen. Die Senftenberger Künstler kommen am 30.11.18 um 19.30 Uhr in den Ortrander KulturGüterSchuppen. Für das Programm „Allein in der Sauna“ wünsche ich Ihnen bereits heute viel Spaß.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Urlaubszeit,

Ihr Bürgermeister Niko Gebel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok